Milliarden Tonnen an Wasserstoff zu Helium “verbrannt”:
Masseverlust in Millionen Tonnen:  
      Masseverlust der Sonne Im Kern der Sonne wird bei einer Temperatur von 15 Millionen Grad Celsius Wasserstoff zu Helium fusioniert. Die Sonne “verbrennt” auf diese Weise pro Sekunde 564 Millionen Tonnen Wasserstoff zu 559,7 Millionen Tonnen Helium. Die Differenz von 4,3 Millionen Tonnen pro Sekunde strahlt die Sonne in Form von Energie ab. Ein Vergleich: Die Atombombe, welche auf Hiroshima fiel, setzte die Energie von einem Gramm Materie frei. Links sehen Sie den Masserverlust der Sonne, also um wie viele Tonnen die Sonne leichter wird, auf der rechten Seite wie viel Wasserstoff zu Helium “verbrannt” wird.
Könnte man die abgestrahlte Energie der Sonne für eine Sekunde einfangen und speichern, würde dies unseren derzeitigen Weltenergiebedarf eine Million Jahre lang decken!
Zum Vergleich:Eine Milliarde Tonnen entspricht dem Gewicht von einem Kubikkilometer Wasser! Menschen Natur Technik Wirtschaft Sonstiges User
        Wird die Sonne schwächer? Die Sonne ist nun ca. 4,5 Milliarden Jahre alt, und hat damit knapp die Halbzeit ihres Lebens erreicht. Man könnte denken, dass die Sonne durch den Masseverlust in ferner Zukunft an Leuchtkraft verliert, aber das Gegenteil ist der Fall! In etwa 1,1 Milliarden Jahren vergrössert sich ihre Strahlungsabgabe um ca. 10 Prozent. Das hat zur Folge, dass die Erde zu einer Wüste wird, falls es nicht globale Mechanismen gibt, die dem entgegen wirken. Schliesslich steigt die Sonnenaktivität die nächsten 3-4 Milliarden Jahre so weit an, dass die Meere der Erde verdampfen und sich grösstenteils ins All verflüchtigen.
            Zeiträume der Sonne Für uns Menschen ist es schier unvorstellbar, welche Zeiträume sich zwischen der Entstehung und dem Tod der Sonne befinden. “Kurz” nach dem Urknall wurden die ersten Sonnen geboren, und viele sind schon wieder erloschen, bzw. sind in einer gigantischen Explosion, einer Supernova explodiert. Dabei entstanden alle Elemente schwerer als Eisen. Fast alle Elemente, aus denen wir Menschen und die Erde bestehen, mit Ausnahme von Wassertoff ist bei der Fusion in Sonnen oder bei derer Explosion entstanden.                 Wir sind Sternenstaub... Unsere Sonne ist bereits die zweite oder dritte Generation von Sonnen, entstanden aus den Überresten von längst erloschenen und explodierten Sonnen.  
        Was passiert mit der Erde? Nach Berechnungen des Astronomen Robert Smith von der Universität Sussex wird in ca. 7,5 Milliarden Jahren die Sonne so weit aufgebläht sein, dass schliesslich die Erde in die Sonne stürzt. Merkur und Venus haben dieses Schicksal zu dem Zeitpunkt bereits hinter sich.  
                          Energetische Leistung der Sonne   Laut Wikipedia gibt die Sonne 3,846 · 10^26 Watt an Strahlungsenergie an den Weltraum ab. Ausgeschrieben: 384.600.000.000.000.000.000.000.000 Watt. Das sind über 384 Millionen Milliarden Milliarden Watt. Pro Sekunde entspricht dies dem Energiegehalt von 8.977.000 Kubikkilometer Diesel bzw. Heizöl. Diese Menge auf die Erde gekippt würde diese in einen schwarzen Planeten verwandeln. Die Ölschicht wäre 17,6 Meter dick. Die Menge an chemischer Energie die in diesem Öl steckt gibt die Sonne wie gesagt in jeder Sekunde ab! Das Volumen der Erde beträgt 1.083.000.000.000 Kubikkilometer. Die Sonne gibt somit alle 33,5 Stunden so viel Energie ab, wie in einer erdgrossen Kugel aus Heizöl steckt!