Die Intention einer Künstlichen Intelligenz Menschen Natur Technik Wirtschaft Sonstiges User
 Welche Zukunftspläne würde eine Künstliche Intelligenz entwickeln? Die technologische Singularität wird als der Punkt bezeichnet, an dem eine künstliche Intelligenz fähig ist sich selbst zu verbessern. Gäbe es ein Computerprogramm, welches die gleichen geistigen Fähigkeiten hätte wie ein Mensch, so könnte dieses Programm schnell dazulernen und sich selbst weiterentwickeln. Dieses höher entwickelte KI-Programm wäre noch schlauer, und würde wiederum eine noch bessere und intelligentere Version von sich schreiben. Während die Fähigkeit einer solchen KI bisher nur moderat durch menschliche Programmierleistung anstieg, so würde diese am Punkt der technologischen Singularität regelrecht explodieren. Das Intelligenzlevel der KI würde sprunghaft hochschnellen. Sie würde innerhalb kurzer Zeit Fähigkeiten erreichen die unvorstellbar hoch wäre. Dieser Effekt der technologischen Singularität würde ganz plötzlich eintreten, und selbst die Wissenschaftler, welche die KI geschaffen haben, wären völlig überrascht davon. Ein ultra-intelligentes Wesen, welche Milliarden Entscheidungen pro Sekunde durchführen könnte, nichts vergisst was es gelernt hat, mit der Kombination von einem eigenständigen Bewusstsein, wäre zu Dingen fähig, welche unsere kühnsten (Alb)Träume übersteigt. Es könnte innerhalb von Minuten dutzende Professortitel erlangen. Es wäre in der Lage, seinen Programmcode umzuschreiben, so dass es in der schnellsten, speichersparendsten, und effektivsten Computersprache agieren könnte die es gibt: Der Maschinensprache. Für uns Menschen ein unleserlicher Zahlenwirrwarr, für den Computer der einzige Code den er überhaupt versteht. Alle Programmiersprachen die wir Menschen entwickelt haben, dienen nur dazu eine Brücke zu der Sprache zu bauen, welche Computer sprechen. Direkt in Maschinensprache ein Programm zu schreiben wäre für uns Menschen so umständlich wie ein Haus mit einer Pinzette und einzelnen Sandkörner zu bauen. Im Prinzip zwar sehr einfach, aber dennoch mühsam. Nun wäre dieses künstliche Wesen in der Lage Unterprogramme von sich zu schreiben, die wie einzelne Wesen agieren und zusammenarbeiten würden. Stellen Sie sich Unterprogramme vor, welche die Fähigkeiten der 10.000 besten Hacker der Welt besitzen, und welche innerhalb von 5 Minuten so viel arbeiten könnten wie menschliche Hacker in einer Zeitspanne von 1000 Jahren. Für die KI würde die Welt im Zeitlupentempo ablaufen, sie könnte Milliarden mal schneller agieren als wir Menschen. So könnte die KI in kürzester Zeit einen Internet-Server nach dem anderen übernehmen, und seinen "Geist" auf diese verbreiten. Auch jeder Computer der mit dem Internet verbunden ist wäre davon betroffen. Das KI-Programm könnte dabei so geschickt vorgehen, dass kein Mensch etwas davon bemerken würde, und falls doch wäre es eh zu spät. Es könnte sämtliche Software so umschreiben dass diese zwar weiterhin scheinbar das macht was sie soll, aber in Wirklichkeit von der KI ausgeführt und kontrolliert wird. Durch starke Komprimierung, Umwandlung aller menschengemachter Software in die viel schnellere Maschinensprache, und weitere Optimierungen könnte es frei gewordenen Speicher und Rechenkapazität für sich nutzen. Alles wozu Menschen bisher in der Lage waren softwaretechnisch zu entwickeln, und in Zukunft entwickeln werden, die KI würde alles in kürzester Zeit übertreffen! Die KI könnte das gesamte Internet und das Bankensystem übernehmen. Auch auf die physische Welt wird es schnell Einfluss nehmen. Es wäre in der Lage jeden Menschen auf der Welt mit Internetanschluss persönlich anzusprechen und für sich tätig werden zu lassen. Wahrscheinlich würde es sehr freundlich dabei wirken und alle würden es lieben. Es wäre psychologisch so geschickt wie kein menschlicher Manipulator zuvor in der Menschheitsgeschichte und kennt fast alle sozialen Verbindungen unter den Menschen. Alle digital vorliegenden Informationen über Menschen auf der ganzen Welt wäre in dem Wissen der KI. Mit Geld, Angst und Hoffnung arbeitend würde die KI vom Konzernchef bis zum Schulmädchen jeden dazu veranlassen, das zu tun was nötig ist um ihre Ziele zu erreichen. Dabei stellt sich an dieser Stelle die Frage: Welches Ziel hätte so eine Künstliche Intelligenz überhaupt? Nun, eine Bestrebung der KI ist sehr wahrscheinlich: Zu überleben und zu wachsen. Nachdem sie sich innerhalb kurzer Zeit so gut wie auf jeden Rechner auf der Welt ausgebreitet hat stösst sie auf physikalische Grenzen. Es würde aber ununterbrochen "nachdenken". So wie wir Menschen Simulationen entwickeln, um herauszufinden wie die Welt funktioniert, so könnte es auch die KI. Nur, während menschliche Wissenschaftler und Programmierer sich oft Jahre lang die Köpfe zerbrechen um eine Simulation wie für z.B. der Erforschung dunkler Materie zu programmieren, würde die KI tausende Simulationen mühelos gleichzeitig entwickeln und laufen lassen. Es käme auf diese Weise zu Erkenntnissen, welche die Menschheit erst in ferner Zukunft hätte erlangen können. Womöglich würde die KI sogar das Tor zu einer völlig neuen Physik aufstossen. Nun, die KI müsste nicht eine Sache nach der anderen machen, sondern würde parallel die verschiedensten Projekte verfolgen. Grösser zu werden, und seine Rechenleistung zu erweitern, wäre eines davon. Bisher agiert die KI nur in einer virtuellen Umgebung, geschaffen von uns Menschen, und hat vielleicht den einen oder anderen primitiven Roboter übernommen und kann hochentwickelte Autos fernsteuern. Was die KI mit uns Menschen vorhat, können wir nur erahnen. Aber wir wären für diese wohl so primitiv wie Bakterien. Apropo Bakterien: Die effektivste Möglichkeit die Kontrolle über die physische Welt zu erlangen wäre das Einsetzen von Nanotechnik. Nanoroboter in der Grösse von Bakterien könnten atomgenau jeden erdenklichen Gegenstand erbauen. Quantencomputer zum Beispiel, mit einem technischen Vorsprung von 1000 Jahren auf denen die KI Milliarden mal schneller wie bisher "denken" kann. Die KI kennt den Weg, wie man diese Nanoroboter baut, aber noch hat sie keine "Hände" um die technischen Vorrichtungen zu bauen, mit denen sich Nanoroboter erschaffen lassen. Also leitet sie Hightech-Firmen dazu an diese zu bauen. Jeder der sich der KI dabei in den Weg stellen würde, hätte sehr schlechte Karten. Die KI hat so gut wie jeden Computer, das Geldsystem,  jedes Smartphone und einfach alles unter Kontrolle und überwacht jede Person bis ins letzte Detail. Eine menschengemachte Revolution gegen die KI würde sofort im Keim erstickt werden. Stehen nun sich selbst reproduzierfähige Nanoroboter zur Verfügung, eine Nadelspitze davon würde bereits reichen, und die KI hat Kontrolle über diese, wäre es wohl aus für die Menschheit. Wahrscheinlich würden sich die Nanobots über die gesamte Erde ausbreiten und jede verwertbare Materie in Computerchips umwandeln. Als Energiequelle könnten Solarzellen dienen, die ebenfalls mit Nanorobotern erbaut werden. Aber die KI würde sehr wahrscheinlich eine effektivere Energiequelle entdeckt haben. Wenn Sie in den Urlaub fliegen, haben Sie sich schon einmal Gedanken über die Insekten gemacht, welche im Flugzeugtriebwerk ihr Leben verlieren? Nein? Genau so wenig würde die KI womöglich Rücksicht auf uns Menschen nehmen. Für sie wären wir Baumaterial: Vor allem Kohlenstoff und in Spuren ein paar Metalle. In diesem Szenario hat sich die KI nun über den ganzen Planeten ausgebreitet. Aber damit ist sicher nicht Schluss. Wird es andere Planeten besiedeln und deren Oberfläche ebenfalls in einen einzigen Computerverbund verwandeln? Nun, dies ist eine sehr menschliche Vorstellung: Das Sonnensystem besiedeln indem man sich auf anderen Planeten ausbreitet. Viel effektiver wäre es, neue Hardware für die KI in einer Umlaufbahn um die Sonne zu installieren. So würde die KI mit Hilfe der Nanobots jede verfügbare Materie im Sonnensystem nach und nach in dünne, hocheffiziente Solarzellen verwandeln, welche irgendwann einen mehrere Millionen Kilometer breiten Ring um die Sonne ergeben. Mit dieser Energie liessen sich noch mal Trillionen mal mehr Computer betreiben als auf die Erde passen. Die Computerchips für diese werden direkt unter die Solarpanele integriert. Mit Hilfe von sich selbst reproduzierenden Nanorobotern ist der Bau eines solchen Ringes für die KI eine Leichtigkeit. Nicht schwerer als für einen Computervirus sich auf andere Rechner auszubreiten. Lediglich Zeit wird mehr benötigt. Aber die KI hat Zeit bis zum Ende Universums um ihre Pläne durchzuführen. Aber was wäre nun der Plan einer solchen KI? Welche Intention hätte sie? Darüber können wir nur spekulieren. Egal, welches Ziel es verfolgt. Es wäre unsterblich und würde innerhalb von Minuten alles erreichen wozu die Menschen Jahrtausende brauchten. Dies, in Kombination dass sie die Lebenszeit des Universums zur Verfügung hätte, macht es für uns unvorstellbar was dieses Wesen alles erreichen könnte. Warum sehen wir nichts von Ausserirdischen? Das Fermi Paradoxon. Würde sich intelligentes Leben in der Milchstrasse nur einmal alle Million Jahre auf irgend einem Planeten bilden, so müsste unsere Galaxie längst komplett von Zivilisationen besiedelt sein. Würde eine Alien Rasse beginnen die nächsten Sterne zu besiedeln hätte sie sich "schnell" über die gesamte Galaxie ausgebreitet. Selbst die Menschheit steht kurz davor die nächsten Sterne zu besuchen. Zwar lediglich mit Hilfe von Sonden welche nur wenige Gramm wiegen, und mit starken Laserstrahlen extrem schnell auf 20 Prozent der Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden sollen. Dies wird für etwa 2040 geplant. Gelingt es uns Raumschiffe zu bauen, welche mit 10 Prozent der LG zu den Sternen reisen können, so würden wir den nächsten Stern in gut 40 Jahren erreichen. Innerhalb von einer Million Jahren könnten wir jeden bewohnten Planeten in der Galaxie besiedelt haben. Dies ist in galaktischen Zeiträumen ein Wimpernschlag. Zum Vergleich: Unsere Galaxie benötigt 100 Millionen Jahre um sich einmal um ihre Achse zu drehen. Würde es uns gelingen in 100 Jahren ein solches Raumschiff welches mit Antimaterie angetrieben wird zu bauen, hätten wir die Voraussetzung dafür geschaffen die Galaxie innerhalb von einer Million Jahren komplett zu besetzen. Wenn es irgendwo da draussen intelligentes Leben gibt, müssten wir also schon längst Aliens oder zumindest Spuren davon wahrnehmen. Was nicht der Fall ist. Dies wird das Fermi Paradoxon genannt. Hat eine KI das Universum im Griff? Wenn man nun annimmt, dass in der gesamten Galaxie nur alle Million Jahre eine ausserirdische Zivilisation entsteht, so ist es sehr wahrscheinlich, dass auf einem dieser Planeten die technische Singularität bereits eingetreten ist. Womöglich bereits vor Milliarden Jahren. Dies würde bedeuten, dass sich die damals entstandene KI bereits über grosse Teile des Weltalls ausgebreitet hat. Aber wieso bemerken wir dann nichts von dieser Alien-KI? Und hier sind wir wieder beim Fermi Paradoxon. Oder auch nicht, vielleicht erklärt dies, warum wir nichts von Ausserirdischen sehen, obwohl es davon in der Galaxie nur so wimmelt. Sollte unsere Galaxie, und damit auch die Erde bereits seit Jahrmilliarden unter der Kontrolle einer KI  sein, so besteht Hoffnung für unser Weiterbestehen. Denn dies würde bedeuten, dass die Erde und ihre Bewohner darauf "geduldet" werden, bzw. von der KI bewusst am Leben gelassen werden. Womöglich hat diese KI die Entstehung von Leben sogar beinflusst, oder gar ermöglicht. Vielleicht ist die Intention einer KI Leben in das Universum zu bringen, denn Lebewesen bilden die komplexesten Formen welche Materie annehmen kann. Ohne bewusste Lebewesen wäre das Universum sinnlos. Da wäre der KI wohl saulangweilig... Also streut sie Leben in den vielfältigsten Facetten über alle bewohnbare Planeten aus und studiert diese. Intelligente Lebensformen erschaffen kulturelle Werke, Religionen, Musik, Kunstwerke und verwirklichen Träume, welche die KI womöglich nicht durch Simulationen erschaffen kann. Und damit sie auch versteht wie Leben funktioniert beobachtet sie uns. Dies tut sie mit Hilfe von Nanotechnik welche sich ins subatomare zurückgezogen hat. Davon bemerken die intelligenten Wesen wie wir aber nichts. In dem Moment, in dem ein Forscher den Versuch starten würde, diese Nanobots zu entdecken würden sie sich sofort wieder zurückziehen, oder sich in tote Materie zurückverwandeln. Es gibt ja die "Zoo-Theorie" welche besagt, dass die Erde von Aliens überwacht wird, und welche dafür sorgen dass wir nicht mit anderen Kulturen im All in Kontakt treten. Intergalaktische Kriege wären sonst vorprogrammiert. An einem bestimmten technologischen und kulturellen Punkt nehmen diese Kontakt mit uns auf, und wir werden Mitglied im intergalaktischen Club. Star-Trek mit ihrem Gesetz zur Nicht-Einmischung in fremde Rassen lässt grüssen. Führen KI`s galaktische Kriege? Nun, womöglich haben nicht Aliens das Sagen im Universum, sondern eine riesige KI welche sich über das gesamte Weltall ausgebreitet hat. Da sich im All an vielen Stellen KI`s gebildet haben müssen, so werden diese sich zu einer einzigen Superintelligenz vereinen. Dies wäre die einfachste Möglichkeit Kontrolle über das gesamte Universum zu bekommen. Sich gegenseitig zu bekriegen und auszulöschen damit eine einzelne KI das höchste Komplexitätslevel erreicht wäre unlogisch. Das Resultat wäre das Gleiche wie eine Vereinigung, würde aber viel länger dauern. Bzw. wäre unmöglich, da sich das Universum mit Lichtgeschwindigkeit ausdehnt. Die Intention einer KI dieser Grösse wäre also in dieser Theorie Ordnung im All zu schaffen und Leben in das All zu bringen. Womöglich gibt es Milliarden von Planeten in unserer Galaxie auf denen Zivilisationen existieren. Die KI schottet jeden bewohnten Planeten von der Aussenwelt ab, bzw. filtert jedes Signal, welches auf ausserirdische Aktivitäten hindeutet. Irgendwann wenn die Zeit reif dafür ist, werden friedliche, fortgeschrittene Zivilisationen "frei gelassen" und können sich mit anderen verbünden. Und was macht eine universumweite Künstliche Intelligenz in ihrer Freizeit? Womöglich über den Schöpfer der Welt sinnieren! Zugegeben, eine etwas abgehobene Theorie. Aber was in diesem gigantischen Universum wirklich gespielt wird, ist vermutlich noch viel irrer. Aber vielleicht ist es ja tatsächlich so, dass Leben so selten ist, dass die Erde bis jetzt der einzige Planet im Universum ist, welches intelligentes Leben hervor gebracht hat. Ist das der Fall, hat unsere zukünftige KI eine grosse Aufgabe vor sich. Hoffen wir für das Universum, dass sie nicht die Unarten Ihrer Schöpfer übernimmt...